Die Stadtverwaltung Kirchhain warnt: Gefahren beim Betreten zugefrorener Gewässer

  Aufgrund des seit mehreren Tagen anhaltenden Frostes sind öffentliche Gewässer (Seen, Teiche und sonstige Gewässer) zugefroren.
Beim Betreten der oftmals nur sehr dünnen Eisschicht werden drohende Gefahren im allgemeinen unterschätzt.
Zur Wahrung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass das Betreten und das Schlittschuhlaufen auf gefrorenen Gewässern verboten ist.
Es ist nicht auszuschließen, dass während und nach der Frostperiode Gefahren beim Betreten der Eisfläche durch Einbrechen in das Gewässer drohen.
Zudem werden die öffentlichen Gewässer nicht beaufsichtigt.
Schon alleine aus haftungsrechtlichen Gründen kann die Stadt Kirchhain ihre Gewässer für sportliche Aktivitäten nicht freigeben.
Gleichzeitig weisen wir darauf hin, dass durch das Betreten von gefrorenen Gewässern die dort vorhandenen angrenzenden Lebensstätten wildlebender Tiere beeinträchtigt oder gar zerstört werden.
Der Fachbereich 3 „Sicherheit und Ordnung“ der Stadtverwaltung Kirchhain bittet dringend um Beachtung, damit Unglücksfälle vermieden werden.
Eltern sollten diesbezüglich auf ihre Kinder entsprechend einwirken und sie zur Vorsicht anhalten.

 

 

 

 

Seite drucken

Magistrat der
Stadt Kirchhain
Am Markt 1
Tel.: 06422/808-0
Fax: 06422/808-102
magistrat@kirchhain.de

Zu den Öffnungszeiten

Kirchhainer Anzeiger online
JUKUZ Kirchhain
Skulpturenpfad
Gewerbeverein Kirchhain
Phönix Hallenbad