Im Sommer 1966 - genau am 12. August - treffen sich drei Männer auf dem Schulhof in Betziesdorf. Einer ist Franzose aus dem Dorf Plomelin in der Bretagne. Sie gehören verschiedenen Generationen und Berufen an, sind aber von dem festen Willen beseelt, am Friedenswerk der Völkerverständigung mitzuarbeiten.

Aus dieser Begegnung erwächst eine bis heute sehr lebendige Partnerschaft, die von der Bevölkerung getragen und gepflegt wird. 

Die Gemeinde Plomelin, die sich über eine Fläche von 2.600 ha erstreckt, hat drei hervorstechende Charakteristika:

  • es ist eine Gemeinde, die in der Vergangenheit überwiegend ländliche Kennzeichen trug, und sie tut es teilweise noch heute
  • es ist eine Gemeinde, die, obwohl sie nicht direkt am Meer liegt, aufgrund der Nähe des Ozeans dem maritimen Einfluß ausgesetzt ist. Sie ist durch den Fluß Odet, der die Gemarkunsgrenze im Osten darstellt und in dem sich die Gezeiten auswirken, mit dem Meer verbunden
  • schließlich ist es eine Gemeinde, die sich in 9 km Entfernung von der Stadt Quimper befindet, einer Stadt mit 70.000 Einwohnern und Hauptstadt des Départements Finistère. Seit etwa 35 Jahren wirkt sich diese Nähe in dem Phänomen der Urbanisierung aus, die die Landschaft, die Erwerbsstruktur und die Lebensgewohnheiten in Plomelin verändern.

Homepage der Stadt Plomelin/Bretagne

Seite drucken

Magistrat der
Stadt Kirchhain
Am Markt 1
Tel.: 06422/808-0
Fax: 06422/808-102
magistrat@kirchhain.de

Zu den Öffnungszeiten

Kirchhainer Anzeiger online
JUKUZ Kirchhain
Gewerbe-Online
Skulpturenpfad
Gewerbeverein Kirchhain
Phönix Hallenbad